Was sind CFDs?

Ein CFD oder "Contract for Difference" sind Differenzgeschäfte und entstanden in England in den 1990er Jahren. 

 

Mit kann man praktisch alle wichtigen Basiswerte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen & Kryptowährungen handeln.

Mit geringem Kapital ist es möglich größere Summen zu handeln. Der Hebel macht es möglich. Viele Broker bieten bis zu 100-fache Hebel an. 

 

Um langfristig erfolgreich zu können, berücksichtigen Sie bitte die folgenden 2 Regeln:

  • Gewinne laufen lassen
  • Verluste mit Stop-Loss begrenzen
  • Nachrichten verfolgen

Der Handel mit CFDs ist erheblichen Risiken verbunden. 


CFD Handel 

 

Einen ausführlichen Artikel zum CFD Handel finden Sie hier:

 

Wichtig zu beachten ist, dass der CFD Handel einem Trader die Möglichkeit gibt sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse zu setzen. Darüber hinaus handeln viele Trader mit Hebel, was unter anderem auch zu höheren Gewinnen führen kann. Trader sollten allerdings beachten, dass es ein Verlustrisiko gibt.


CFD Handel lernen

 

Da zahlreiche Trader anfangs unerfahren in den Markt kommen und Trades setzen, ist es wichtig sich zuerst in den zu erlernen. Dabei sind sich nahezu alle Experten einig, dass eine der wichtigsten Vorraussetzungen für Erfolg im Handel ist, sich zunächst mit dem CFD-Trading auseinanderzusetzen.